Flugschule

Ausbildung zum Privatpiloten PPL(H)

Ablauf der Ausbildung
Die Ausbildung zum Privatpiloten PPL(H) besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

Die Theorieausbildung umfasst 100 Unterrichtsstunden in folgenden Fachgebieten:

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Betriebliche Verfahren
  • Aerodynamik
  • Sprechfunk

Die theoretische Ausbildung kann in Einzelkursen nach Vereinbarung durchgeführt werden.

Um sich bestens auf die Prüfung vorzubereiten empfehlen wir den PPL Trainer dieser wird Sie, neben der Flugschule, während der gesamten Ausbildung begleiten. 

Sie können sich aber auch schon vor dem Ausbildungsbeginn mit dem PPL Trainer vorbereiten, damit Sie später mit den Themen besser vertraut sind.

Abschluss der theoretischen Ausbildung:
Die theoretische Prüfung wird nach Beendigung der theoretischen Ausbildung bei der Bezirksregierung Düsseldorf abgelegt.

Die praktische Ausbildung:
Die praktische Flugausbildung beginnt parallel zur theoretischen Ausbildung. In mindestens 45 Flugstunden lernen Sie einen Hubschrauber zu führen.
25 Flugstunden mit Fluglehrer & 10 Stunden im Alleinflug.
Die praktische Prüfung ist der krönende Abschluss auf Ihrem Ausbildungsweg zum Privatpiloten PPL(H).

Für die praktische Ausbildung steht folgender Hubschrauber zur Verfügung:
Robinson R44

Voraussetzungen:
Mindestens 16 Jahre bei Beginn der Ausbildung
Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis Klasse 2
Behörden-Führungszeugnis Belegart „O”
Auszug aus dem Verkehrszentralregister
Erklärung über schwebende Strafverfahren
Berechtigung zur Ausübung des Sprechfunkdienstes in deutscher Sprache (BZF II)
Erfolgreiche Teilnahme an einer Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort
Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 Luftsicherheitsgesetz (LuftSiG)

Um offiziell die Ausbildung zum Hubschrauberpiloten beginnen zu dürfen, müssen Sie folgende Kriterien erfüllen:
Mindestalter beim Ausbildungsbeginn beträgt 16 Jahre, die Lizenz wird ab einem Alter von 17 Jahren ausgestellt
Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis der Klasse 2
Zuverlässigkeitsüberprüfung gemäß §7 LuftSiG

Die Lizenz berechtigt:
Im nicht gewerbsmäßigen Luftverkehr zu einer nicht gewerbs- und nicht berufsmäßigen Tätigkeit als verantwortlicher oder zweiter Hubschrauberführer auf Hubschraubern, der im Luftfahrerschein eingetragenen Muster, für Flüge am Tage.

Kosten:
Über die Kosten beraten wir Sie gerne persönlich.

Vereinbaren Sie Ihren individuellen Termin mit uns!
0221 | 975 998 50
mail@coelncopter.com